BIM-Beratung - vom Status Quo zum Status GO

Ist BIM – Building Information Modelling oder Management – für Ihr Unternehmen relevant?


Über den Stufenplan „Digitales Planen und Bauen“ ist seit 2020 für alle Infrastrukturprojekte die Planung mit BIM verpflichtend.

cadventure_BIM_politische_Motivation

Obwohl der Bund mit der Initiative planen-bauen 4.0 seit Anfang 2015 die Einführung von BIM in Bauprojekten fördert, muss trotzdem für jedes Unternehmen geprüft werden ob der Umstieg sinnvoll ist.

 

Fakten schaffen

Im Hochbau schreitet die Einführung voran und daher sollte in einer ausführlichen Analyse geklärt werden, ob BIM in Ihrem Unternehmen implementiert werden muss. Zunächst sollte daher der IST-Zustand Ihres Büros oder Unternehmens beleuchtet werden:

Sowohl für kleine und mittlere Büros als auch für große Unternehmen kann die Einführung von BIM notwendig und sinnvoll sein. Die damit verbundenen Möglichkeiten sind nicht von der Größe eines Betriebes abhängig. Es ist hilfreich, die Arbeitsweise, die internen Abläufe und Prozesse, Ihre digitalen Arbeitsmittel sowie die Anforderungen, die in Projekten an Sie gestellt werden, zu durchleuchten. Durch die gesammelten Informationen lässt sich ermitteln an welchen Stellen eine Implementierung der BIM Methode für Sie nützlich sein kann.

Es gibt ganz unterschiedliche Aspekte, die in Ihrem Unternehmen von Nutzen sein können: Zeitersparnis, kommunikatives Arbeiten, Einsparung von Kosten, gemeinsame Planung an einem 3D-Modell aller Projektbeteiligten, kollisionsfreie Planung, Datenübernahme in Ausschreibungen, Attribute für FM Systeme, Redundanzfreiheit und einiges mehr.

 

Aufwände und Nutzen abwägen

Natürlich gilt nicht alles für alle, und so ist genau zu prüfen, welchen Nutzen Sie und Ihr Unternehmen haben werden, denn - das darf man nicht verschweigen - eine BIM Implementierung ist ein längerer Prozess, der professionell begleitet werden muss.

Wenn Sie sich für die Einführung von BIM entscheiden, dann sollten Sie sich Schritt für Schritt von Profis auf diesem Weg begleiten lassen, bis in einem Pilot-Projekt der Erfolg von BIM sichtbar wird.

 

cadventure_BIM_Raodmap

 

Es sollte ausführlichen Analyse-Gespräche geben, die das langfristige Ziel der Kosteneinsparung in Ihrem Unternehmen in den Blick nehmen.

Nach der Entscheidung zur Implementierung von BIM werden in verschiedenen Workshops mit Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Abteilungen die notwendigen BIM Basics festgelegt und man entwickelt gemeinsam ein BIM Leitbild.

Von Anfang an ist die Einbindung aller Mitarbeiter sinnvoll, um eine hohe Akzeptanz für Veränderungen im Unternehmen zu erreichen.

Alle Arbeitsabläufe werden grundlegend analysiert und hier ist die Expertise Ihrer Mitarbeiter gefragt, denn sie sind die Säulen Ihres Unternehmens.

 

Praktische  Umsetzung

Im Anschluß werden die für Sie praktikablen BIM Anwendungsfälle herausgearbeitet.

Es wird ein BIM Implementierungsplan erstellt, der über die Ausarbeitung von AIA (Auftraggeberinformationsanforderungen) und BAP (BIM-Ausführungsplan) zum Pilotprojekt führen soll.

Für dieses erste Projekt wird ein Workflow ausgearbeitet, der nach Abschluss des Piloten nochmals genau unter die Lupe genommen wird.

Notwendige Änderungen in der Roadmap werden hier gemeinsam mit den beteiligten Mitarbeitern festgelegt.

Abschließend steht dann der Implementierung von BIM im ganzen Unternehmen nichts mehr im Weg.

Autor/in

Sabine Föller